Skip to main content

Feste, Feiern & Traditionen in Kanada

So vielfältig die Bevölkerung Kanadas, so unterschiedlich sind auch die Feste und Feiern, die die Kanadier begehen. Und davon gibt es jede Menge – praktisch jede Bevölkerungsgruppe hat ihre eigenen Feiertage, die die jeweils Anderen ganz einfach mitfeiern. Ein Beispiel dafür ist etwa das chinesische Neujahrsfest in Vancouver, das jedes Jahr zwischen Januar und März (je nach Beginn des chinesischen Neujahrs) mit großen Umzügen, Drachentanz, Musik und Feuerwerk begangen wird. Dass das traditionelle chinesische Fest mittlerweile zu einem der Event-Highlights der Region geworden ist, verwundert kaum: Die chinesische Gemeinde in Vancouver ist die nach San Francisco zweitgrößte Nordamerikas und rund ein Drittel aller Einwohner sind Chinesen.

Fast zur gleichen Zeit findet auf der anderen Seite des Landes ebenfalls ein großes Fest statt: Im französisch geprägten Québec feiert man den Winter Carnaval. Ganz klassisch mit Festumzügen, aber auch mit Eisskulpturen, Schneefiguren und zahlreichen Open-Air-Events wie dem traditionellen Schneebaden oder Bootsrennen auf dem vereisten Sankt-Lorenz-Strom. Ein Prinzenpaar gibt es nicht, dafür aber den Bonhomme Carnaval, ein Schneemann-Maskottchen, das in seinem eigenen Eisschloss residiert. Statt Kamelle und Schnaps setzt man hier übrigens mehr auf kanadisches Holzfäller-Frühstück und Caribou, heißen Rot- oder Portwein, wahlweise mit Ahornsirup oder Schnaps…

Sylvester in Vancouver

Sylvester in Vancouver ©iStockphoto/Lijuan Guo

Im April, wenn sich im Norden des Landes erstmals wieder die Sonne zeigt, feiert man bei den First Nations in Nunavut das Toonik Tyme, das Frühjahrsfest. Allzu frühlingshaft geht es hier freilich nicht zu: Traditionell trifft man sich zum Festessen und zu traditionellen Inuitspielen, zum Iglu bauen und zu Schneemobil- oder Hundeschlittenrennen. Deutlich wärmer ist es meist bei den traditionellen Powwows, die das ganze Jahr über begangen werden. Dabei handelt es sich um Treffen nordamerikanischer Natives, bei denen Gesang, Tanz, die Bewahrung ihrer Kulturen und die Kontaktpflege im Mittelpunkt stehen. Bei einem Powwow handelt es sich also um eine gut gepflegte Tradition und keine bloße Touristenveranstaltung.
Mit dem Sommer häufen sich auch die Feste in Kanada, ein Höhepunkt dabei ist der Nationalfeiertag Canada Day, der alljährlich am 1. Juli begangen wird. Das ganze Land ist an diesem Tag auf den Beinen, Paraden und Festivals, Konzerte, Air Shows und Feuerwerk laden zum Feiern und Staunen ein.
Der Herbst ist die Zeit der goldenen Blätter und der Ernte und genau diese zwei Ereignisse sind es auch, die besonders groß gefeiert werden. Insbesondere in Ostkanada zieht es Einheimische und Besucher hinaus in die Natur, wenn der Indian Summer beginnt und die Wälder in den herrlichsten Farben erstrahlen. Indian Summer Festivals feiert jeder Ort auf seine Weise, meist jedoch mit einem Fest der Farben oder des Herbstes, mit Outdoor-Aktivitäten wie Kutschfahrten oder gemeinschaftlichen Angelausflügen und mit Kunstfestivals. Bald darauf folgt bereits das nächste große Ereignis, das auch im Nachbarland USA zu den wichtigsten Feiertagen des Jahres gehört. Immer am zweiten Montag im Oktober feiert man Thanksgiving, das Erntedankfest. Dabei kommt die ganze Familie zu einem Festessen zusammen, das so oder ähnlich schon die Gründerväter genossen haben sollen. Den traditionellen Höhepunkt des Festschmauses bildet der gebratene und gefüllte Truthahn, der zusammen mit zahlreichen Beilagen wie Süßkartoffeln, Kürbiskuchen und Cranberry-Soße gereicht wird.
Spätestens zum Weihnachtsfest geht das große Fressen weiter. In ihren Weihnachtstraditionen unterscheiden sich die einzelnen Provinzen jedoch zum Teil deutlich voneinander. Während die Inuit beispielsweise das Winterfest Sinck Tuck feiern und Geschenke verteilen, höhlt man in Labrador Rüben aus und stellt sie mit einer Kerze auf, ähnlich wie Kürbisse zu Halloween. In Nova Scotia dagegen ziehen maskierte Belsnicklers durch die Straßen und versuchen, Süßigkeiten und Leckereien zu ergattern, während man in Québec das Weihnachtsfest eher französisch-traditionell mit Krippe, Christmette und Schweinepastete begeht.

Top Artikel in Kultur Kanadas