Skip to main content

Einreise & Visum Kanada

EU-Bürger, die nach Kanada reisen möchten, haben keine großen Hürden zu befürchten: Solange sie dort nur einen Urlaub verbringen möchten, benötigen sie lediglich einen Reisepass. Der Pass muss weder biometrische Daten enthalten noch maschinenlesbar sein. Zu beachten ist lediglich, dass er noch so lange gültig sein muss, dass man damit in das Land einreisen kann, in das man zurückkehren möchte. Selbst die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass ist möglich, ein Besuchervisum nicht erforderlich.

Am einfachsten gestaltet sich die Einreise, wenn man auch gleich ein Ticket für die Rückreise vorlegen kann, ansonsten ist mit einigen Fragen der Grenzbeamten zu rechnen. Bei der Einreise erhalten alle Besucher einen Stempel, der bestätigt, dass man sich ab dem Tag der Einreise bis zu einer Dauer von sechs Monaten im Land aufhalten darf. Wer länger bleiben möchte, muss vor (!) Ablauf der sechs Monate in Kanada eine Verlängerung beantragen – oder kurz ausreisen, beispielsweise in die USA. Übrigens: Hunde und Katzen dürfen nach Kanada eingeführt werden ohne dass sie in Quarantäne müssen. Dazu sollten Tierbesitzer jedoch einen Hunde- bzw. Katzenausweis mit sich führen, das Tier sollte gechipt sein und man sollte eine amtstierärztliche Bescheinigung vorlegen können aus der hervorgeht, dass das Tier gegen Tollwut geimpft worden ist.

Kanada Visum

Kanada Visum ©iStockphoto/alexskopje

Wer für ein Schul- oder Studienjahr, ein Praktikum, ein Au-Pair-Jahr oder einen Sommerjob nach Kanada reisen möchte, benötigt ggfs. eine Arbeitserlaubnis. Zur Wahl stehen z.B. unterschiedliche Einreise-Programme, über die u.a. die Webseite der kanadischen Botschaft in Deutschland ausführlich informiert. Dort erfährt man auch, welche weiteren Bestätigungen für Arbeits- und Studienaufenthalte in Kanada erforderlich sind. Wer nach Kanada auswandern will, hat die Wahl zwischen verschiedenen Verfahren, die ebenfalls auf der Seite der kanadischen Botschaft detailliert vorgestellt werden.