Skip to main content

Kanadas Geographie

Kanada ist ein Land der Extreme, in vielerlei Hinsicht: Der riesenhafte Staat zwischen Atlantik und Pazifik verfügt über eine Küstenlänge von mehr als 243.000 Kilometern – Weltrekord. Die einzige Landgrenze besteht zu den USA.

Obwohl Kanada mit fast 10 Millionen km² das zweitgrößte Land der Welt ist, zählt es zu den Ländern mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Und wussten Sie eigentlich, dass Kanada genau genommen auch an französisches und dänisches Staatsgebiet grenzt? Grönland im Norden gehört verwaltungstechnisch zu Dänemark, die kleine Insel Saint-Pierre und Miquelon zu Frankreich.

Auch im Hinblick auf das Klima und Wetter, auf Topografie, Flora und Fauna stößt man in Kanada auf Extreme. Grund dafür ist u.a. die Lage des Landes zwischen Arktis und den USA – und die Lage am Pazifischen Feuerring. Sehr heiße, trockene Sommer sind hier ebenso möglich wie sehr feuchte, kalte Winter, extreme Winde, plötzliche Wetteränderungen. Hochgebirge prägen das Land ebenso wie Steppe, Tundra, Mittelgebirge oder Tiefland.

Geographie Kanadas

Geographie Kanadas ©iStockphoto/Demid Borodin

Die Schwierigkeit für Reisende in Kanada besteht darin, dass allgemeingültige Wettervorhersagen ebenso wenig existieren wie eine einheitliche Flora und Fauna. Zu groß sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Landschaftsformen, Lagen und Jahreszeiten.

Damit Sie Ihre Reise entsprechend der Bedingungen vor Ort planen können, stellen wir Ihnen im Anschluss die wichtigsten Informationen zu so wichtigen Themen wie Reisezeiträume, Topografie oder Flora und Fauna zur Verfügung. Schließlich wäre es sehr schade, wenn Sie immer zum falschen Zeitpunkt an den Punkten auftauchen, die Sie interessieren – und somit viele schöne Eindrücke schlichtweg verpassen würden.