Skip to main content

Die besten Abenteuertouren in Kanada

Kanada könnte doch eigentlich schon als Synonym für Abenteuer in unseren Sprachgebrauch aufgenommen werden. Denn wer schon einmal da war, der weiß, dass es ein wahres Paradies für alle Adrenalinhungrige ist.

Wer nach ein paar Anregungen für seinen nächsten Kanada-Trip sucht, der findet hier fünf spannende Abenteuertipps. Übrigens: Kurzentschlossene, die keine günstigen Flüge finden können, für die sind z.B. Flüge nach New York mit Anschlussmöglichkeiten nach Kanada eine gute Alternative.

Auf zu den Nordlichtern

Die Nordlichter gehören fraglos zu den absoluten Highlights einer jeden Kanadareise. In Whitehorse und Yellowknife lässt sich dieser farbenprächtige Lichtertanz während des gesamten Winterhalbjahres am tiefschwarzen Nachthimmel beobachten. Grüne, weiße und rote Lichter zucken blitzartig durch den Himmel und lassen einen sofort an die Mythen und Legenden der alten Indianer denken. Wenn Sie sich für eine geführte Tour entscheiden, so ist diese meist mit einem Ausflug in die Wildnis und einer Husky-Tour verbunden.

Den Stürmen auf der Spur (Vancouver Island)

Die Westküste von Vancouver Island verwandelt sich jeden Winter in eine spektakuläre Kulisse für die gewaltigsten Stürme, die sich vor der Küste Nordamerikas zusammenbrauen. Lediglich der Pazifische Ozean befindet sich zwischen Vancouver Insel und Japan, und das bedeutet, dass die Stürme wie wild auf die Küste einpeitschen und so für meterhohe Wellen und heftige Sturmböen sorgen. Vorsicht ist hierbei natürlich geboten. Führungen mit einem erfahrenen „Storm Watcher“ kann man beispielsweise in Tofino buchen.

Vancouver Island

Vancouver Island ©iStockphoto/Richard Goerg

Mit dem Hundeschlitten in die arktische Tundra

Abenteuerlicher und vor allem traditioneller geht’s wohl kaum! Von einem Inuit-Jäger angetrieben, begeben Sie sich bei dieser Schlittenfahrt auf eine Zeitreise in eine Welt, wie sie heute kaum noch zu finden ist. Die Ruhe und Stille wird lediglich durch das Atmen der eifrig den Schlitten ziehenden Hunde gebrochen. Von Iqaluit aus kann man eine solche Tour mit Übernachtung in einem Iglu buchen.

Alberta mit dem Schneemobil erkunden

Alberta verfügt über ein nicht weniger als 5000 Kilometer langes Streckennetz für Schneemobile und Motorschlitten. Whitecourt gilt als die Hauptstadt der Schneemobile und von hier aus gelangt man in nur wenigen Minuten zum sogenannten Golden Triangle, das sich über hunderte von Kilometern durch Alberta schlängelt und viele tolle Kurven für Snowrider bietet.

Wal- und Eisbärentouren

Leider gibt es nur noch wenige Orte, die so abgelegen sind, wie das nördliche Manitoba und das Gebiet um Churchill herum. Hier, wo die arktische Tundra und borealen Nadelwälder ineinander übergehen, trifft man auf die ungezähmte Wildnis Kanadas, wo man mächtigen Eisbären und majestätischen Karibus bei ihren Wanderungen zusehen kann. Bei den geführten Touren hat man die Möglichkeit, mit einem Kajak, Kanu oder Hubschrauber zu den richtig abgelegenen Gebieten zu gelangen.